Skip to main content

Xenia

Technische Produktdesignerin

Hi, ich bin Xenia, bin 22 Jahre alt und mache eine Ausbildung zur technischen Produktdesignerin bei AAT Alber Antriebstechnik GmbH. Ich bin momentan im ersten Lehrjahr von Dreieinhalb. Meine Hobbys sind Handball, Lesen und Zeichnen. 


Welche Abteilungen innerhalb des Unternehmens hast du bisher durchlaufen, und welche stehen als nächstes auf der Liste?

Generell bin ich immer in der Abteilung R&D (Entwicklung) eingesetzt. Man bespricht sich aber auch viel mit der Werkstatt und darf selber mal hineinschnuppern, um sich anzuschauen wie der Tagesablauf in der Werkstatt ist.

Seit Beginn meiner Ausbildung war ich auch schon für zwei Wochen in der Produktion und Reparatur. Dort habe ich einen Einblick bekommen, wie unsere Rollstuhlantriebe und Treppensteiger gebaut werden. Außerdem habe ich dort auch selbst die Gestelle der Kranken- und Lastentransporte zusammenbauen dürfen. Nach dem Anbau wird immer geprüft, ob alles reibungslos funktioniert. In der Reparatur konnte ich sehen, wie unsere Produkte repariert und neue Teile ersetzt wurden.

Was macht die Ausbildung bei AAT für dich besonders?

Auf jeden Fall die Zusammenarbeit mit meiner Abteilung, denn es gibt immer etwas zu Lachen. In der Firma ist der Umgang miteinander sehr familiär. Jede Person hilft, wenn nach Hilfe gefragt wird.

Wie können wir uns einen deiner typischen Arbeitstage vorstellen?

Ich komme morgens um 7:00 Uhr in den Betrieb. Entweder starte ich damit, dass ich meine Aufgaben vom Vortag fertig mache, oder ich fange neue Aufgaben an. Momentan bearbeite ich eine Aufgabe für einen Kollegen, die mich weiterhin beschäftigen wird.

Würdest du uns ein bisschen über den Ablauf deiner Ausbildung in Bezug auf Betrieb und Schulunterricht erzählen und wie lassen sich beide Bereiche miteinander verbinden?

In der Schule wird viel gezeichnet, was ich im CAD-Programm (computer aided design) hier im Betrieb ebenfalls oft benötige. Außerdem habe ich Werkstoffunterricht, dort wird über die Zusammensetzung der verschiedenen Werkstoffe gesprochen. Wie sie bei der Verwendung genutzt werden und auf was geachtet werden muss.

Hast du dir bereits Gedanken gemacht, was du nach deiner Ausbildung machen möchtest?

Nein, leider noch gar nicht. Nur, dass ich weiterhin als technische Produktdesignerin tätig sein möchte, da mir der Beruf sehr viel Spaß macht.

Welche Tipps hast du für alle auf Lager, die sich auch für eine Ausbildung hier interessieren?

  • Interesse mitbringen
  • Offen für Neues sein
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Lernbereitschaft

Seit auf jeden Fall offen für neue Sachen. Vor allem zu Beginn der Ausbildung wird man sehr viel lernen und bekommt sehr viel Input - davon niemals verunsichern lassen.